Weihnachten und Silvester 2014

 

Nachdem Bilbo mit so viel Begeisterung Plätzchen gebacken hatte, hatte Claudi eine ganz besondere Überraschung für ihn. Er durfte sie mit auf einen Schokoladenkurs begleiten, wo man seine eigene leckere Rohschokolade herstellt. Man hat auch viel über die Kakaobohne erfahren und die hergestellte Schokolade durfte man mit Heim nehmen, was die anderen Perlies sehr gefreut hat.


Kurz vor Heiligabend sind wir noch nach München und haben uns den Tollwood-Weihnachtsmarkt angesehen. Natürlich haben wir sofort den Perlsacktiere-Stand gefunden. Bilbo konnte es kaum glauben, so viele Perlsacktiere ohne zuhause. Da muss man doch was tun. Wenn es nach Bilbo gegangen wäre hätten wir den halben Stand adoptiert. Wir mussten ihm also klar machen, dass maximal nur ein Perlsacktier adoptiert werden kann. Ein junges Gürteltier-Mädchen war die Glückliche. Außerdem hat Josi einen Wechselpanzer bekommen. Es gab wirklich Panzer zu kaufen. Als Josi sich einen ausgesucht hat ist es passiert. Eine braune Schildkröte hat sich in Josi verguckt. Sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Da es Weihnachten war haben wir eine Ausnahme gemacht und noch ein zweites Perlsacktier adoptiert, Johnny die Schildkröte.
Danach gab es für alle, außer dem kleinen Gürteltier, eine Feuerzangenbowle. Josi hat sogar zwei Becher getrunken und war danach ziemlich fertig.


Zu Weihnachten waren wir wie jedes Jahr in Schrattenbach bei Claudias und Matthias Eltern. Es war richtig schön, nur leider hat keiner Fotos gemacht. Selbst die Perlsacktiere wurden reich beschenkt, allen voran unsere Josi. Neuer Panzer, eigenes kunstvolles Sektglas und eine Flasche Sekt. Zudem gab es für alle noch selbstgestrickte Mützen und Schals damit die Kleinen im Winter nicht frieren müssen.
Aus einem Geschenk kam ein Hasenbommel gehüpft, welcher sich gleich als Robert vorstellte.
Die größte Überraschung war Romeo. Alle Perlies haben sich dazu entschlossen Romeo kurz vor Weihnachten zu einer Pelzerneuerung zu schicken. Klar das Risiko bestand, dass er es nicht überlebt. Aber es ist alles gut gegangen und so zeigte sich unser Romeo zu Heiligabend zum ersten Mal im neuen Pelz. Für viele ein kleines Wunder.

Silvester waren wir alle wieder am Bodensee. Wir haben auch noch Besuch bekommen. Matthias Schwester Maria mit ihrem Mann Bernd und ihrer Tochter Lara, sowie Brigitte, Bernhard und Choice. Es gab Raclette und wir hatten viel Spaß. Zudem hatte es vor dem Jahreswechsel sehr viel Schnee gegeben und es war kalt. Also perfekt um die neuen Mützen und Schals zu nutzen.