31. März - 09. Juli 2014

Freddy & Kalle

Frettchen und Eumel aus Kronau

Freddy und Kalle wollten das Frühjahr bei uns verbringen. Kalle war ja schön in Irland mit uns unterwegs, da er nach Muttis Krankheit für ein Jahr auf sie aufgepasst hat. Beide gehören zum Andreas der in Kronau (bei Mannheim irgendwo) lebt und ein sehr guter Freund von uns ist.
Kalle kannten wir also schon. Klein, neugierig und immer gut drauf. Mit unserem Amadeus auch schon ganz dick befreundet. Freddy haben wir, man muss es einfach so sagen, kennen und lieben gelernt.

Montag, 31.03.2014 München

Freddy und Kalle sind vom Andreas nach Schrattenbach zur Manu gebracht worden. Dort haben wir uns alle getroffen. Da wir zu Brigittes Geburtstag eingeladen waren, sind wir (Carlos, Jackie, Josi, Freddy, Kalle, Matthias und ich)nach München weiter gefahren.
Unser Urlaub hatte gerade begonnen, weshalb wir ein paar Tage länger in München bleiben konnten. Das Wetter war ein Traum, sonnig und richtig warm. Es gab daher ganz viel Eis und wir waren viel mit Choice, Brigittes und Bernhards Hund, spazieren.


An einem Tag waren wir im Englischen Garten spazieren und sind anschließend ins Mini- Hofbräuhaus eingekehrt. Da das Frettchen sich am liebsten nur von Fleisch ernährt, gab es auch gleich einen leckeren Wurstsalat zu essen.


Natürlich haben wir auch einen Tag die Innenstadt von München unsicher gemacht und sind auf Shopping-Tour gegangen. Am Viktualien-Markt war es schwer Freddy nicht an einem Fleischerladen zu verlieren. Kalle wiederum war von den exotischen Früchten ganz fasziniert und hätte gerne alle durchprobiert.

Dienstag, 08.04.2014 Blumeninsel Mainau

Das Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite. Wir sind mit dem Fahrrad zur Blumeninsel Mainau gefahren. Da sich die Insel auf der anderen Seite vom Bodensee befindet, sind wir sogar Fähre gefahren, was den beiden so richtig gut gefallen hat.


Auf der Insel selbst waren Freddy und Kalle von den vielen Blumen ganz begeistert. Selbst Freddy, der Blumen eher langweilig findet, hat bei der Menge an Tulpen ganz große Augen bekommen.


Auch sehr schön waren die vielen Orchideen im Orchideen-Haus und die vielen Schmetterlinge im Schmetterlingshaus. Man kann echt viel Zeit auf der Insel Mainau verbringen, ohne dass es langweilig wird. Irgendwann aber mag man nicht mehr laufen und tritt den Heimweg an.

Sonntag, 13.04.2014 Allgäu

Am Ende unseres Urlaubs sind wir nochmal ins Allgäu. Auch hier fing der Frühling an sich langsam zu zeigen.

Donnerstag, 17.04.2014 Apfelblüte  am Bodensee

Die meisten Leute kommen im Sommer an den Bodensee, dabei ist es so schön wenn alle Obstbäume in Blüte stehen. Freddy und Kalle sind auf dem Immenstaader Apfelweg spazieren gegangen.

BBQ von früh bis spät

Wir hatten ein echt schönes Frühjahr. Wenn ich abends frei hatte haben wir meistens gegrillt. Ganz im Sinne von Freddy, der am liebsten jeden Tag gegrillt hätte und das von morgens bis abends. Leia hat ihm mal den Gefallen getan auch zum Frühstück zu grillen. Bacon und Spiegelei auf dem Grill, so wie in Australien.

Freitag, 30./Samstag, 31.05.2014 Großes Treffen in Schrattenbach

Gerhard und Isolde haben sich mit ihrer Bommelbande  für ein verlängertes Wochenende bei Manu einquartiert. Unsere Bande war natürlich voll aus dem Häuschen und es wollten wirklich alle mit. Das Auto war also voll. Dafür konnten wir die Perlies alleine lassen, da sie sich selbst beschäftigt haben.


Wir haben auch Andreas, Martin, Steffi und einige andere zum Grillen ins Allgäu eingeladen. So wurde es ein großes Treffen nicht nur für die Perlsacktiere. Wir hatten alle viel Spaß und ein tolles Wochenende.

Montag, 09.06.2014 Eis-Essen in Überlingen

Das Wetter hätte an diesem Tag nicht schöner sein können. So beschlossen wir ganz spontan mit dem Fahrrad schnell mal nach Überlingen zum Eis-Essen zu fahren. Im Gepäckträger natürlich Freddy und Kalle, die den Ausflug sehr genossen haben.

Dienstag, 24.06.2014 Radtour nach Überlingen

Die Schorndorfer, Margritta und Wolfgang, haben es endlich geschafft mit ihren E-Bikes an den Bodensee zu kommen, um hier ein paar schöne Radtouren zu machen. Matthias hat sich die Woche Urlaub genommen und Claudi hatte Dienstag und Mittwoch frei. Ideal da die beiden von Montag bis Donnerstag in Immenstaad genächtigt haben, bevor es weiter nach Konstanz ging.
Unsere erste Radtour am Dienstag ging nach Überlingen. Der Morgen war leicht verregnet weshalb wir erst einmal ausgiebig gefrühstückt haben, unser Grillgut für den Abend besorgt haben und noch einen zweiten Kaffee getrunken haben, bevor wir uns endlich auf den Weg machten.
Es hörte gerade mit Regnen auf als wir bereit zum Losfahren waren (natürlich die Regenkleidung schon angezogen). Unser erster Halt war in Hagnau an der großen Weinpresse. Auch am Seeufer in Hagnau haben wir einen kleinen Stopp eingelegt, da die Kleinen auch ein Steintürmchen bauen wollten.


Bis nach Meersburg war es nicht weit. Dort haben wir unsere Fahrräder abgestellt und haben uns das Städtchen und die Meersburg angesehen.


Die Meersburg ist die älteste noch bewohnte Burg in Deutschland. Ein Teil der Burg dient als Museum, klar dass wir die Führung mitgemacht haben.


Bevor es weiter zur Wallfahrtskirche Birnau ging, mussten wir uns stärken. An der Meersburger Uferpromenade haben wir zu Mittag gegessen. Mittlerweile war der Himmel blau und die Sonne schien. Von dem morgendlichen Regen keine Spur mehr.


Da wir alle schon die Pfahlbauten in Unteruhldingenin besucht haben, haben wir das Pfahlbauten-Museum links liegen lassen und sind ohne Stopp durch Unteruhldingen durch gefahren.
In Überlingen haben wir unsere Räder abgestellt und einen Spaziergang durch den Stadtpark gemacht. Ein wirklich schöner und großer Park, sehr gepflegt mit vielen Möglichkeiten zum Verweilen.


Zurück ging es an einem Stück, nur oberhalb von Hagnau haben wir noch einmal kurz gehalten um den schönen Ausblick über den Bodensee zu genießen. Am Abend haben wir lecker gegrillt.

Mittwoch, 25.06.2014 Radtour nach Lindau

Am Mittwoch ging es mit den Rädern in die andere Richtung, unser Ziel war Lindau. Dieses Mal sind wir gleich nach dem Frühstück los. In Friedrichshafen sind wir an der Schlosskirche vorbei und haben am Moleturm Halt gemacht. Carlos hat gleich geschaut ob das Liebesschloss von Elli und Ernst noch hängt.


Weiter ging es nach Langenargen. Auf unserem Weg haben wir sogar Lamas gesehen. In Langenargen haben wir das Schloss Montfort besucht und sind auch hier hoch hinauf auf den Turm gestiegen.


Die Fahrt ging weiter, vorbei an Obstplantagen und durch Weinberge. In Wasserburg haben wir Rast eingelegt und zu Mittag gegessen. Bald schon konnten wir unser Ziel aus der Ferne sehen. Und dann waren wir auch schon in Lindau angekommen und mussten einen Abstellplatz für unsere Räder finden.


Die Stadt haben wir zu Fuß erkundet. Das alte reichverzierte Rathaus, die historische Altstadt und sogar ein Besuch im Stadt-Museum.


Die Altstadt ist echt schön mit seinen kleinen Gassen, alten Häuschen und bunten Türmen. Natürlich waren wir auch am bekannten Hafen und haben den Schiffen zugesehen.


Danach haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht. Im Sonnenhof in Kressbronn haben wir richtig lecker zu Abend gegessen. Auch hatten wir mit dem Wetter richtig Glück. Während es in Immenstaad geregnet hat, konnten wir auf der Aussichtsterrasse sitzen und den Sonnenuntergang genießen.


Die Sonne verschwand gerade hinter dem Horizont als wir wieder daheim ankamen. Zum Abschluss gab es noch einen leckeren Cocktail.

Donnerstag, 03.07.2014 Segeln in den Sonnenuntergang

Freddy und Kalle haben während ihres Urlaubs schon viel erlebt, dennoch gab es eine Sache, welche die beiden noch unbedingt machen wollten. Segeln! Der Tag hätte nicht besser sein können, es war ein traumhafter Abend. Man hatte eine unglaublich klare Sicht und die Berge waren zum Greifen nah. Es ging nur ein leichtes Lüftchen, was perfekt für das Segeln mit dem kleinen Boot ist. Die Strömung nahm die beiden schnell hinaus auf den Bodensee und schon ging die Fahrt los. Auch waren viele Schwäne und Enten unterwegs.

Mittwoch, 09.07.2014 time to say goodbye

Ganze drei Monate waren Freddy und Kalle bei uns. Die beiden waren selbst ganz überrascht wie schnell die Zeit verging und wollten kaum glauben, dass mittlerweile schon richtige Äpfel an den Bäumen hängen, wo doch vor kurzem es erst noch geblüht hat. Zu Matthias Geburtstag kam auch Andreas und hat die beiden persönlich abgeholt.