12. Juni 2013

Wanderung

bei Sipplingen

Claudias Mutti ist gemeinsam mit ihrem Besuch und natürlich Kalle (der auf Mutti aufgepasst hat) zum Wandern an den Bodensee gekommen. Wir haben uns eine schöne Tour bei Sipplingen ausgesucht. Im Grunde einmal den Berg hinauf. Es ist ein waldiger Weg mit manchmal schmalen Wegen. Er geht vorbei an der Ruine Hohenfels und man kann öfters den Ausblick auf den Bodensee genießen.

Als wir aufgebrochen sind hang noch der Hochnebel am Himmel und auch auf dem Bodensee wollte sich eine Schicht Nebel nicht lösen. Der Aufstieg war nicht ganz einfach, da es die Tage zuvor sehr viel geregnet hatte und somit der Weg noch sehr feucht war. Auch hatten wir einen Erdrutsch zu überwinden, wobei sich der Hund leichter tat als wir Menschen (dementsprechend sah er aber danach auch aus). An der Ruine, von der nicht mehr viel übrig ist haben wir eine kurze Rast eingelegt. Der Weg wurde schmaler, also eine richtig schöne Waldwanderung. Oben angekommen sind wir im Höhengasthof Haldenhof eingekehrt. Mittlerweile hatte die Sonne den Hochnebel vertrieben und wir konnten auf Terrasse zu Mittag essen. Danach ging es wieder bergab, zurück zum Auto.
In Immenstaad gab es dann ein Eis und der Hund durfte sich im Bodensee baden.